Wechsel von Wordpress zu Hugo

Der Wechsel von Wordpress zu Hugo

(2 minutes read)

Ich wollte schon lange auf Hugo wechseln. Das hat mehrere Beweggründe. Nicht nur das Wordpress permanent gepflegt werden muss, nein auch die Addons müssen gewartet werden. Insgesamt ist der Aufwand, Wordpress zu individualisieren, auch entsprechend höher. Mit Hugo ist man komplett frei bezüglich Nutzung und Gestaltung. Wordpress bietet einem natürlich viele Möglichkeiten, sieht man alleine schon an dem großen Addon-Repository. Aber bei den Punkten, Performance, Sicherheit & Flexibilität ist Hugo, aufgrund seiner Beschaffenheit, einfach vorne. Gerade wenn man eine einfache Webseite / Blog betreiben will.

Bei Performance Punktet Hugo?

Ja! Hugo ist ein Static Site Generator. Bedeutet grob: Hugo erstellt aus einer Sammlung von Content, Config & Style Dateien ein HTML Gerüst, dass einfach nur noch hoch geladen werden muss. Somit muss also nicht, wie bei Wordpress z.B., bei jedem Seitenaufruf die Seite aus verschiedenen Teilen zusammengebaut werden.

Bleibt da aber nicht die Flexibilität auf der Strecke?

Nein, überhaupt nicht. Hugo benutzt intelligente Template Engines. Man kann also Problemlos HTML Dateien „includen“, IF-Abfragen einsetzen, Schleifen durchlaufen und Variablen setzen. So kann z.B. ein fehlender META Tag problemlos hinzugefügt werden, ohne jede Seite nochmal manuell editieren zu müssen. Und da man das komplette HTML Gerüst nach belieben gestalten kann, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Aber was mache ich mit Kommentaren, API‘s oder einem Kontaktformular?

Auch hier kann man komplett uneingeschränkt arbeiten. Es kann z.B. auf bestehende Lösungen wie disqus oder Isso (Mein fav. Da die Daten bei einem selbst liegen) zurückgegriffen werden.

Und Sicherheit?

Hugo ist, wie oben bereits beschrieben, ein Static Site Generator. Somit ist das Endprodukt rein statisch (HTML, CSS & JS). Und da HTML selbst keine Angriffsfläche bietet auch extrem sicher.

Solltet Ihr also auf der Suche nach einer Alternative zu Wordpress & Co. Sein, schaut bei Hugo vorbei.